Werbeanzeigen

„Wer sich an diese Regeln hält, hat mit dem Waschlappen eine gute und hautschonende Alternative zu Duschgelen gefunden.“

Auch für den Intimbereich braucht es laut der Expertin keine Seife. Dank des leichten Peelingeffekts des Waschlappens werden abgestorbene Hautschüppchen, Schweiß und Ablagerungen gelöst. "Gerade in der empfindlichen Intimzone sollte man auf Schaum verzichten", so der Rat. "Dort ist die Haut besonders zart und reagiert schnell mit unerwünschten Reaktionen."

🤦🏻‍♂️Erstaunlich, wie hartnäckig in Deutschland der – mögliche Zusammenhang zwischen der 5G-Technologie und dem Coronavirus verschwiegen wird👩🏻‍🦲

Dieser Report wird der Pharmaindustrie ganz und gar nicht schmecken … … doch jetzt werden wir die ganze Wahrheit veröffentlichen und das ganze Ausmaß ungeschönt an die Öffentlichkeit bringen. Denn die Pharmaindustrie verschweigt die Wundermittel, die schon Milliarden von Leben hätten retten können. Lesen Sie hier die ganze Wahrheit und laden Sie sich den kostenlosen … Continue reading 🤦🏻‍♂️Erstaunlich, wie hartnäckig in Deutschland der – mögliche Zusammenhang zwischen der 5G-Technologie und dem Coronavirus verschwiegen wird👩🏻‍🦲

👇🏽5G führt zu Blutgerinnung und Sauerstoffmangel👎🏽

Bei jungen Menschen ist eine Versiebenfachung von Schlaganfällen beobachtet worden. In einem Hospital sah ein Arzt, der ein Gerinsel aus dem Gehirn eines Patienten entfernte, „wie sich in Echtzeit neue Gerinsel um das Gehirn herum bildeten.“ All das wird dem Virus angelastet, doch all diese Patienten waren der neuen Mobilfunkstrahlung 5G ausgesetzt.

🤦‍♀️Corona APP – ich würde mir diese APP niemals runter laden🐱‍💻

Corona App ist eine Daten-Cracke die die Informationen sammelt und weiterleitet an das Robertkoch-Institut

badisches-tagblatt.de/Lokales/Rastatt/Sorge-um-das-Tanz-Restaurant-Lauinger-Lauinger ist ein KulturGut

Für mich als Stammgast und wahrscheinlich auch für alle anderen Hobby-Tänzer und Tänzerinnen ist das wegen dem Corona-Virus geschlossene Tanzlokal ein herber Schlag.

Sensation – mit UV-Licht gegen den Corona-Virus

Können Bill Gates & co einpacken? Ein aktuelles Forschungsergebnis hat ein sensationelles Ergebnis geliefert: Zu 99% konnte der aktuelle Corona-Virus bekämpft werden – und das ganz einfach mit Licht! Der Einsatz ist zwar nicht für den menschlichen Körper gedacht, aber zur generellen Entkeimung und kann einen (sowieso sinnlosen) Impfstoff komplett unnötig machen. Auf YouTube findest […]

Was dich kaputt macht-Grundsätzlich kann die elektromagnetische Strahlung auch mit unserem Körper etwas machen. Denn wir bestehen zu etwa 70 Prozent aus Wasser.

Wenn die Wassermoleküle anfangen zu schwingen, reiben sie gewissermaßen an ihren Nachbarmolekülen. Dadurch entsteht Wärme. So erwärmt sich das Essen in der Mikrowelle, aber auch die Luftmoleküle die wiederum das Klima beeinflussen. Grundsätzlich kann die elektromagnetische Strahlung auch mit unserem Körper etwas machen. Denn wir bestehen zu etwa 70 Prozent aus Wasser.

Wir umweltmedizinisch orientierten Ärzte und Psychotherapeuten sehen einen Zusammenhang zwischen Funkbelastung, Immunschwäche und globaler Epidemie. Wir rufen dazu auf, die weltweit verbreitete Hochfrequenzbelastung drastisch zu reduzieren!

Wir, die unterzeichnenden Ärzte und Psychotherapeuten, sehen neben den oben genannten noch zwei weitere Faktoren als bedeutsam an. Außer dem Grad der Infektiosität des Virus spielt vor allem die Empfänglichkeit des „Wirts“ eine Rolle, das heißt konkret, wie gut das Immunsystem funktioniert und ob spezifische Virus-Antikörper fehlen oder bereits gebildet wurden. In Vorbeugung und Therapie kommt es demnach vor allem darauf an, eine Schwächung des Immunsystems zu verhindern und zudem die Abwehrkraft vielfach therapeutisch zu stärken. Eine Schädigung des Immunsystems tritt beispielsweise ein durch weitverbreitete Toxine, Fehlernährung, manche Medikamente, Luftverschmutzung und bestimmte Lebensstilfaktoren (Alkohol, Nikotin). Hinzu treten seit den letzten zwei Jahrzehnten neue schädliche Umwelteinflüsse, deren Auswirkungen wir immer häufiger bei unserer ärztlichen bzw. psychotherapeutischen Tätigkeit feststellen konnten. Es handelt sich um die überall vorhandene Dauerbelastung durch Mobilfunk (Handys und Smartphones sowie die dazugehörigen Basisstationen) und ähnliche Techniken mit gepulster Hochfrequenz (WLAN mit den Frequenzen 2,4 und höher als 5 GHz, DECT-Schnurlostelefone, Babyphones, Tablets, Bluetooth, „Intelligente“ Messsysteme – sog. „smart meter“, Radar usw.). Zu den genannten mit Funk betriebenen Geräten und den bisherigen Mobilfunkstandards 2G (GSM), 3G (UMTS), 4G (LTE) gibt es bereits eine Fülle von Forschungsergebnissen, die großenteils

Coronavirus Medienkommentar #Coronavirus, Verstärkt 5G-Strahlung Erkrankungen mit Coronavirus? Kauf kein 5G Handy

Ein sehr weitreichender Appell, der eine sehr deutliche Sprache spricht und wichtige Studien als Quellen angibt, ist in einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Merkel und die Verantwortlichen in weiteren zuständigen Behörden gerichtet. Er beginnt mit folgenden Worten: “Wir umweltmedizinisch orientierten Ärzte und Psychotherapeuten sehen einen Zusammenhang zwischen Funkbelastung, Immunschwäche und globaler Epedemie. Wir rufen dazu auf, die weltweit verbreitete Hochfrequenzbelastung drastisch zu reduzieren!”

%d Bloggern gefällt das: