Warum sind Gen manipulierte Organismen unfruchtbar ? Gentechnik-Kulturen zerstören die Biosphäre der Erde. Irina Ermakova.

Spread the love

Gentechnik-Kulturen zerstören die Biosphäre der Erde. Irina Ermakova.

2.793 Aufrufe
20.06.2014
Warum sind Gen manipulierte Organismen unfruchtbar ? Gentechnik-Kulturen zerstören die Biosphäre der Erde. Irina Ermakova. 1

554 Abonnenten

ABONNIEREN
Dr. Irina Vladimirovna Ermakova ist Biologin und eine Größe in Russland. Sie war eine führende wissenschaftliche Mitarbeiterin an der russischen Akademie der Wissenschaften. Die nationale russische Akademie der Wissenschaften ist die ranghöchste Forschungseinrichtung der Russischen Föderation. Irina Ermakova beschäftigt sich mit Untersuchungen über die Auswirkungen der Gen-Produkte auf lebende Organismen. Sie offenbart uns schreckliche Dinge, die von den Massenmedien und der Genlobby verschwiegen werden. Bill Gates und die Pharmaindustrie können mit ihrem Impfgenozid in den Ruhestand gehen – Monsanto & Co. werden schon alles erledigen. Videoquelle auf Russisch: http://www.youtube.com/watch?v=KWH5g6TGlZA

MEHR ANSEHEN

Ingeborg Hilmes
Sie ist nicht die einzige Forscherin, die vor Gentechnik-Kulturen warnt. Solange diese Zweifel bestehen, hat das Zeug NICHTS in unserer Nahrungskette zu suchen! http://www.psrast.org/criticssuppr.htm

Sie übertreibt zwar, aber im Ansatz hat sie Recht. Die Frau (und ihre Veröffentlichungen) sind aber auch alle mit Vorsicht zu genießen und sollten noch einmal genauer angeschaut werden, bevor man sie übernimmt. Das mit dem Saatgut ist wohl wahrscheinlich gleich wie das altbekannte Glühbirnenkartell. Detailliertes Wissen über die genetische Veränderung habe ich jedoch auch nicht, weshalb ich über die Gründe auch eher spekulieren muss.  Liger können sich übrigens theoretisch fortpflanzen, auf Wikipedia ist das gut zusammengefasst.  Ihr Experiment mit den Ratten war übrigens auch etwas schwammig und bei Folgeexperimenten (die wissenschaftlicher und vor allem offener) die beispielsweise in Japan durchgeführt wurden, konnte das Ergebnis nicht reproduziert werden.  Ihre Ergebnisse sind interessant, gehören aber weiter überprüft und eine Bestätigung konnte bisher nicht erfolgen, da andere Experimente diese Folgen nicht zeigten. Dennoch wären noch ein paar weitere Studien nicht schlecht, da es wirklich ein größerer Eingriff ist. Das Bienensterben etc. liegt aber sicher auch an all den anderen Mitteln mit denen heutzutage Pflanzen behandelt werden, Bienen sind nun mal sehr empfindlich. Auf genetisch veränderte Lebensmittel zu schließen ist da noch zu weitreichend (obwohl round-up da schon sehr aggressiv ist und man Schlüsse ziehen könnte). 

Mehr anzeigen

Categories: Sprachen lernen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: